Jahresbericht 2011

Die Mitstreiter des ASS haben auch 2011 ihre vielfältigen Aufgaben aus den Vorjahren fortgesetzt und neue hinzugefügt.

  • Wir engagierten uns in den Schriesheimer Altenheimen, den Kindergärten, der Kurpfalz-Werkreal- schule, der Strahlenburger und Altenbacher Grundschule, bei der AWO und der Kirchlichen Sozialstation, in den Einrichtungen der Wiedereingliederungshilfe Talhof und Mühlenhof.

  • Wir übernehmen Aufgaben der Stadtverwaltung, unterstützen die Jugendlichen des Jugend- gemeinderats, betreuen Schüler, helfen jungen Familien und kümmern uns um Kleinkinder im Alter von 1-3 Jahren.

Der ASS vermittelt aktive und hilfsbereite Senioren an die von uns unterstützten Einrichtungen und koordiniert die Zusammenarbeit. Sie finden eine ausführliche Beschreibung der Tätigkeiten des ASS auf unserer Homepage unter:

 

http://www.ass-schriesheim.de/projekte.

 

Neue Aufgaben 2011

In diesem Jahr haben wir unser Aufgabenspektrum um folgende neue Tätigkeiten erweitert:

  • Die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Wiedereingliederungshilfe im Talhof und im Mühlenhof.

  • Zusammenarbeit mit dem Jugendgemeinderat (JGR):

Mitglieder des ASS geben ihre Lebens- und Berufserfahrung an die Jugendlichen des JGR weiter, um sie bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in den 3 Jahren ihrer Amtszeit zu unterstützen.

  • Die Idee des ASS wird in die Nachbargemeinden Hirschberg, Dossenheim und Ladenburg getragen und Umsetzungshilfe wird angeboten.

  • Ein Praktikum für Schüler im sozialen Bereich.

 

ASS Chronik 2011


25.01.

Jahreshauptversammlung:Die Vereinssatzung wird mehrheitlich verabschiedet.

26.01.

Teilnahme als Förderer bei der Eröffnung der Kinderkrippe „AWO´s Rasselbande“.

01.02.

„Dankeschön“-Abend für den Kreis der ASS-Förderer im Alten Rathaus.

03.02.

Einladung als nominierte Initiative des Wettbewerbs "Echt gut! - Ehrenamt in Baden- Württemberg" zu einem Festakt in das Neue Schloss in Stuttgart.

18.02.

Auszeichnung im Stuttgarter Rathaus als Preisträger des Wettbewerbs „Aktiv 2010 für Demokratie und Toleranz“ des Veranstalters Bündnis für Demokratie und Toleranz.

19.02.

Fr. Dr. Arnold (MdL) besucht den ASS.

01.03.

Erstes Treffen aller Lernbegleiter/innen mit den Lehrerinnen der Werkrealschule zum Erfahrungsaustausch.

03.03.

Ältestes ASS-Mitglied, Wladi Starowiecki, feiert seinen 85. Geburtstag.

04.03.

ASS wird als gemeinnütziger Verein in das Vereinsregister Weinheim eingetragen.

04.03.

ASS wird bei der Siegerehrung des Wettbewerbs "Ideen-Initiative-Zukunft“ der

dm-Drogerie-Märkte und der Deutschen UNESCO-Kommission mit einem Preis belohnt.

31.-02.04.

Teilnahme am zweiten Netzwerktreffen der Körber-Stiftung in Berlin zum Thema Frei- willigenmanagement.

02.04.

Beteiligiung an der Frühjahrsputzaktion am Kuhberg.

05.04.

Erste Kontrolle der Beschilderung des Altstadt-Rundgangs und des Kuhberg-Themenwegs.

03.05.

Besuch bei Dossenheimer Steinbildhauer Knut Hüneke in seinem Atelier.

01.06.

ASS ist mit seinem Projekt „Unterstützung des Jugendgemeinderats Schriesheim“ unter den 125 Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs „Wir bewegen was“ der Daimler AG.

07.06.

ASS veranstaltet einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Erben und Vererben“

(Referentin: RA Petra Nußbaum).

27-06.

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis 2011.

29.06.

„Uraufführung“ des Bilderquiz „Kennen Sie Schriesheim?“ beim Kaffeenachmittag der AWO.

30.06.

Zweites Treffen der Lernbegleiter/innen mit den Lehrerinnen der Werkrealschule zum Erfahrungsaustausch.

01.07.

Bis Ende Oktober betreut der ASS jeden Freitagvormittag den Gemüse-/

Blumenverkaufsstand der Wiedereingliederungshilfe Talhof vor dem Alten Rathaus.

02.07.

Bei erstem Treffen mit dem Jugendgemeinderat wurde das Unterstützungsangebot

angenommen.

06.07.

ASS lädt ein zu einem öffentlichen Vortrag über „Lesen lernen“ von H. Schmitt (ehem. Rektor einer Förderschule) in der AWO-Begegnungsstätte.

12.-17.07.

Auf Einladung der Körber-Stiftung Teilnahme an einem deutsch-amerikanischen Austausch über bürgerschaftliches Engagement in Washington DC.

20.07.

Altbürgermeister Peter Riehl organisiert mit ASS einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Barrierefreies Wohnen“, den N. Teves (Handwerkskammer Mannheim) in der AWO-Begeg- nungsstätte hält.

04.08.

Vorstellung des ASS beim Rotary Club Schriesheim-Lobdengau im Hotel Strahlenberger Hof“.

09.08.

ASS Sommerfest im Naturfreundehaus.

26.06.

Mittagstische der Kirchlichen Sozialstation wird nach  jahrelangem Engagement eingestellt.

29.08.

Erster mit uns organisierte, neue Mittagstisch im Restaurant „Zur Schossé 80“ .

03.09.

Werbung an unserem Stand beim Straßenfest für die Neugestaltung des Schulhofs der Kurpfalz Grund- und Werkrealschule.

13.09.

Teilnahme an der Weiterbildungsveranstaltung „Vereinskommunikation und

Öffentlichkeitsarbeit“ der Arbeitsgemeinschaft des Bürgerschaft­lichen Engagements (ARBES e.V.) in Stuttgart.

15.09.

Teilnahme am Treffen der Arbeitsgruppe Bildungsförderer (Heidelberger Dienste) zur Information über das BW-Landesprojekt „Kulturlotsen für Kinder“.

14.10.

Besuch der Bacherlebnisstation des BUND in Ladenburg.

18.10.

Kontrolle der Beschilderung des Altstadt-Rundgangs und des Kuhberg-Themenwegs.

24.10.

RA Frank Richter (Dossenheim) hält auf Einladung des ASS einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Ungewollte Werbung, Abwehr aufgeschwatzter Werbung“ in der Gaststätte Frank.

02.11.

Erster Spiele-Abend des ASS, der von jetzt an alle 4 Wochen an einem Mittwochabend stattfindet.

03.-06.11.

Drittes Netzwerktreffen der Körber-Stiftung in Mainz zum Thema „Medienarbeit“.

07.11.

Auf Einladung von BM Lorenz stellt sich der ASS einem größeren Kreis interessierter Bürger in Dossenheim vor.

09.11. 

Ilse Schummer, die Vorsitzende des Ladenburger Vereins „Freunde Ugandas“, stellt uns ihre Initiative vor.

10.11.

Auf Einladung von BM Just stellt sich der ASS einem größeren Kreis interessierter Bürger in Hirschberg vor.

15.11.

ASS verabschiedet sich von der Schriesheimer Jugendsozialarbeiterin Nicola Klamer.

16.11.

Erster, vom ASS organisierte öffentliche Vortrag aus der Reihe „Aufklärung über

Kriminalitätsgefahren für Senioren“ (H. Engelmann) findet im Hotel „Zur Pfalz“ statt.

23.11.

ASS hilft beim Adventsmarkt der Wiedereingliederungshilfe Talhof.

24.11.

Drittes Treffen der Lernbegleiter/innen mit den Lehrerinnen der Werkrealschule zum Erfahrungsaustausch.

30.11.

Besuch beim gemeinnützigen Verein der Jugendhilfe Orthos e.V. in Schriesheim, der jungen Müttern mit Kindern in ihren schweren Lebenssituationen hilft.

10./11.12

Unterstützung des Tannenbaum-Verkaufsaktion der Wiedereingliederungshilfe Mühlenhof.

14.12.

ASS-Weihnachtsfeier iin der AWO-Begegnungsstättet.

15.12.

Start des Praktikums eines Schülers der Kurpfalzrealschule beim ASS.

20.12.

Erstes Treffen zum neuen Projekt „Kulturpatenschaften“, über das Kinder an Kultur

herangeführt werden sollen.

 

Finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen:

  • BUND für Umwelt und Naturschutz / Ortsgruppe Ladenburg mit 50 €.

  • Orthos, ein gemeinnütziger Verein in Schriesheim, mit 220€.  

 

24.01.

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl.

09.02.

Auf Einladung von BM Ziegler stellt sich der ASS einem größeren Kreis interessierter Bürger in Ladenburg vor.

10.02.

Einladung von MdL Kleinböck zu einem Besuch des Landtages.

Anfang Februar und Ende März:

Zwei weitere öffentliche Vorträge zur Reihe „Aufklärung über Kriminalitätsgefahren für Senioren“.

Frühjahr:

- Besichtigung des Ateliers von Objektkünstler H. Kissel in Ladenburg.

- Führung in der Wiedereingliederungshilfe Mühlenhof.

Frühsommer:

Stadtführung in Heidelberg.

Sommer:

Veranstaltung mit der Stadtbibliothek mit öffentlichem Vortrag zum Thema  „Potenziale des Alters“.

 

ASS trauert

Wir haben mit Dr. Chritoph Naumann einen sehr angagierten Mitstreiter verloren, der durch seine offene und sachkundige Art in unserer Erinnerung bleiben wird. Unsere Gedanken sind bei Bärbel Naumann und ihrer Familie, deren Leid wir mittragen.

 

Danksagung

Unser Engagement wurde auch in diesem Jahr wieder von vielen Seiten gefördert. Herzlichen Dank!

Auch 2012 wird sich der ASS weiterhin für Institutionen, Einrichtungen und Bürger in Schriesheim einsetzen. Denn unsere Unterstützung hilft und wir haben Freude daran.